The Inheritance Games

The Inheritance Games

Antolin Quiz
von Jennifer Lynn Barnes
Rezension von Emilia Engel | 23. November 2022

The Inheritance Games

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, unerwartet ein Vermögen zu erben? Was man damit alles machen könnte! Avery passiert genau das. Ganz unerwartet erbt das Mädchen eine unvorstellbar hohe Summe Geld und Besitztümer. In einen Moment müssen Avery und ihre ältere Schwester Libby noch jeden Cent sparen, dann plötzlich sind beide vermögend. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold, denn hinter diesem Erbe steckt weit mehr als nur ein Haken.

Avery Kylie Grambs lebt bei ihrer älteren Halbschwester Lucy, seit ihre Mutter gestorben ist. Es ist kein einfaches Leben, doch Avery ist sehr schlau und hofft auf ein Stipendium. Als eines Tages plötzlich ein Junge im schicken Anzug im Büro des Direktors auf sie wartet, verändert sich alles. Was zuerst wie eine Verwechslung oder ein wirrer Traum scheint, stellt sich schon bald als wahr heraus. Ein wildfremder Milliardär namens Tobias Hawthorne hat Avery als Alleinerbin eingesetzt. Die Familie Hawthorne ist mehr als geschockt, denn das hat niemand kommen sehen. Doch das Erbe hat einen Haken. Avery muss ein Jahr lang auf dem Anwesen in Texas leben, während die Hawthornes ihr Wohnrecht dort behalten. Was erstmal ganz einfach klingt, entpuppt sich aber als alles andere als einfach. Nicht nur gibt es jene, die ihr offensichtlich feindlich gesinnt sind, sondern da sind auch die vier unverschämt gutaussehenden und charmanten Jungen, die eigentlich die Erben hätten sein sollen. Die vier Hawthorne-Brüder haben es faustdick hinter den Ohren - Nash, der älteste und mit einem Helferkomplex, Grayson, der etwas steif und unnahbar rüberkommt, Jameson, der charmante und risikofreudige, und Xander, der jüngste der Brüder und scheinbar der mit den wenigstens Hintergedanken.
In dieser Welt des Reichtums gibt es vieles, das Avery erst lernen muss. Freund von Feind zu unterscheiden ist wohl eine der schwierigsten Lektionen, denn Intrigen stehen hier an der Tagesordnung. Und sich die Hawthorne Brüder vom Leibe zu halten, denn irgendetwas scheinen sie von ihr zu wollen. Aber Avery will auch das Geheimnis erforschen, das hinter ihrem Erbe steckt. Wieso sie? Was hat sich der Großvater der vier Jungen dabei gedacht? Zum Glück hat sie mit ihrem Erbe gleich einen Bodyguard bekommen, denn diese Geheimnisse zu erforschen und die Erbin eines solchen Vermögens zu sein, bekommt ihrem Leben gar nicht gut.

Jennifer Lynn Barnes hat mit “The Inheritance Games” den Auftakt zu einer dreibändigen Jugendbuchreihe verfasst. Dafür hat sie die besten Zutaten gewählt, die man für einen spannenden Jugendroman braucht: eine toughe und intelligente Protagonistin, ein unerwartetes Erbe, Geheimnisse, Intrigen, unverschämt gutaussehende und eigenwillige Jungen. Dass sich hier Gefühle zu den Hawthorne Brüder anbahnen, ist nicht schwer vorherzusagen. Die Leserinnen werden begeistert sein über diese Gefühle und Schmetterlinge, die natürlich heftig geleugnet werden.
Avery ist eine ganz tolle Protagonistin. Sie ist ihren Freunden treu und ihrer Schwester loyal gegenüber, jedoch auch misstrauisch, was alle anderen angeht. Denn Reichtum zieht viel Falschheit an und bei den Hawthorne vermag sie nicht zu sagen, woran sie ist. Doch es schleicht sich natürlich auch Sympathie und ein bisschen Vertrauen ein. Avery taucht in erste Familiengeheimnisse ein und erfährt von einem tragischen Ereignis in Jamesons und Graysons Vergangenheit. Leider bleibt ihr Erbe auch kein Geheimnis und die Welt erwartet mehr zu erfahren. Und so muss Avery trainieren, wie man sich in so einer Glamourwelt verhält. Keine besonders spannende Aufgabe, denn Avery ist längst dem verfallen, in dem die Jungs schon gut sind, seit sie klein sind: Rätsel entschlüsseln und Geheimnisse lüften. Da lässt sich eine Zusammenarbeit dann doch nicht ganz vermeiden, denn jeder von ihnen will das "warum" wissen.
Es ist ein fantastisch aufregender Roman, der Herzen höher schlagen lässt. Nicht nur die romantischen Momente, sondern auch all die Geheimnisse, die es zu entschlüsseln gilt und dieses aufregende Haus, das jede Menge Verstecke und Geheimgänge verbirgt. Zum Glück muss man nicht auf  den zweiten Teil warten, denn diesen gibt es bereits und der finale Band erscheint in den nächsten Tagen.

Wer also eine fantastisch unterhaltsame Geschichte sucht, die den Leser regelrecht ans Buch fesselt, sollte mit "Inheritance Games" beginnen. Es bietet alles und mehr, was eine gute Geschichte braucht und eignet sich perfekt für Binge Reading. Wir können es wärmstens empfehlen und können uns gut vorstellen, wie toll sich alle drei Bände unter dem Christbaum machen würden.

Details

  • Originaltitel:
    The Inheritance Games
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2022
  • Umfang:
    400 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783570314326
  • Preis:
    13 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: