Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard

von Neil Gaiman, Johannes Steck (Sprecher/-in)
Rezension von Phillip Cernohuby | 28. Dezember 2018

Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard

Odd Vater ist gestorben. Zu allem Unglück hat ein Baum Odds Bein zerschmettert. Eines Tages trifft Odd einen Fuchs, einen Adler und einen Bären, die in Wirklichkeit die Götter Loki, Odin und Thor sind, die von einem Eisriesen verzaubert wurden. Odd macht sich mit ihnen auf den Weg nach Asgard, um den Göttern zu helfen und die Stadt von den Eisriesen zu befreien.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Neil Gaiman erzählt hier eine spannende und abenteuerliche Göttergeschichte, die gleichzeitig lustig ist. Thor war aufgrund seiner einfachen Art sehr witzig. Loki glaubt, der klügste der Götter zu sein, irrt sich aber. Deshalb wurden alle Götter in Tiere verwandelt.
Der Sprecher Johannes Steck verstellt seine Stimme, damit sie zu den unterschiedlichen Göttern passt.

Auch wenn das Hörbuch erst für Kinder ab 10 Jahren ist, kann man es auch schon hören, wenn man jünger ist.

Der Rezensent:

Der Rezensent:

Hallo, ich bin Phillip! Geboren 2010, lese gerne und wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, dann schreibe ich auch ein paar Zeilen darüber. Was ich gerne lese? Am liebsten Fantasyromane, aber eigentlich alles, was spannend, unterhaltsam, lustig und cool ist.

Foto: Michael Seirer Photography

Details

  • Originaltitel:
    Odd and the Frost Giants
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2018
  • Umfang:
    2 Audio-CDs
  • Typ:
    CD
  • Altersempfehlung:
    10 Jahre
  • ISBN 13:
    9783867423854
  • Spieldauer:
    111 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: