Otis & Otilie

Antolin Quiz

Ein Pony zum Frühstück
von Nina Dulleck
Rezension von Janett Cernohuby | 02. Dezember 2022

Otis & Otilie

Freunde findet man manchmal auf sehr ungewöhnliche Weise. Es kommt sogar vor, dass eine Freundschaft sich eher widerwillig entwickelt. Eigentlich will man gar nicht, aber irgendwie kann man dann doch nicht ohne den anderen. Genau so geht es Otilie, einer älteren Dame. Welches verrückte Abenteuer sie erlebt, das erzählt Nina Dulleck in einem äußerst witzig gestalteten Kinderbuch.

Da steht ein Pony auf‘m Flur

Otis hat genug! Tagein, tagaus muss er im Zirkus eine wahnwitzige Nummer vorführen. Dabei trägt er ein Pegasus-Einhorn-Kostüm und fliegt aus einer Kanone quer durch die Mange. Nun hat das Mini-Pony genug. Er haut ab, und zwar mit Hilfe ebendieser Kanone. Die befördert Otis direkt hinter den großen Lattenzaun. Von dort aus marschiert er in die Stadt, wo er vor einem Haus stehen bleibt. In diesem bereitet sich gerade Otilie auf ihren Besuch in der Bäckerei vor, um dort wie jeden Samstag ihre Brötchen zu kaufen. Doch heute soll alles anders kommen. Denn heute kommt Otis zum Frühstück. Natürlich ist Otilie davon nicht begeistert, denn sie mag keine Tiere, nur im Fernsehen oder in der Pfanne. Doch so schnell gibt Otis nicht auf. Während Otilie alles daransetzt, den unliebsamen Gast loszuwerden, versucht der wiederum alles, um bei der alten Dame einzuziehen. Ein turbulentes Abenteuer nimmt seinen Lauf mit so mancher chaotischen Überraschung.

Otis und Otilie: Ein Pony zum Frühstück

Bunt und witzig

Witzig und turbulent lässt Nina Dulleck Kinderträume wahr werden. Ein eigenes Pony zu haben, ist ein Wunsch vieler Kinder. Dass einem ein solches zuläuft, ist eher unwahrscheinlich. Wie viel schöner ist es dann, wenn es wenigstens in Kinderbüchern real wird. Wenn diese Geschichten obendrein auch noch mit viel Komik und Wortwitz gespickt sind, ist das Kinderglück perfekt.
„Otis & Otilie“ ist ein Leseerlebnis der besonderen Art. Hier scheint der Text in die Illustrationen einzutauchen, und umgekehrt. Die Autorin und Illustratorin gestaltete ihr Werk so, dass Bilder und Wörter ineinanderfließen. Sie gehören untrennbar zusammen, was dem Buch zum Teil einen sehr lebendigen Charakter verleiht. Den anderen Teil übernimmt die Handlung selbst. Diese ist nämlich äußerst turbulent, kurzweilig und sorgt nicht selten für einen Lacher.
Otis ist ein süßes Mini-Pony, das genug davon hat, ständig im Zirkus schuften zu müssen. Darum beschließt das aufgeweckte und vorwitzige Tier auf äußerst waghalsige Weise seine Zukunft in die Hufe zu nehmen. Prompt landet es vor der Tür einer alten Dame, die etwas eigenbrötlerisch und mürrisch erscheint, aber eigentlich das Herz am rechten Fleck hat. Es dauert eine Weile, bedarf vieler chaotischer Anläufe, aber irgendwann kann Otilie nicht anders und nimmt das Mini-Pony bei sich auf. Damit beginnt eine wunderbare Freundschaft, die leider zugleich das Ende eines aberwitzigen Buches ist.

Otis und Otilie: Ein Pony zum Frühstück

„Otis & Otilie: Ein Pony zum Frühstück“ ist ein buntes, turbulentes und urkomisches Kinderbuch. Es erzählt vom Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, die jedoch ein paar Anläufe und verrückte Überzeugungsaktionen braucht. Das quietschbunte Design begeistert Kinder und macht das Buch zu einem besonderen (Vor-)Leseerlebnis.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    08/2022
  • Umfang:
    96 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    5 Jahre
  • ISBN 13:
    9783401606491
  • Preis:
    12,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: