Kategorie als RSS Feed abonnieren:

Die besten Kinderbücher für den Winter

Lesestoff für kalte Tage


Die besten Kinderbücher für den Winter

Die Weihnachtszeit ist vorbei, die Christbäume sind verschwunden und die Weihnachtsdekoration wieder in Schachteln verpackt. Doch die langen Nächte, kurzen Tage und vor allem der kalte Winter sind noch längst nicht vorbei. Wenn das Wetter nicht zum Schlittenfahren, Eislaufen oder Ski farhen einlädt, und man stattdessen Zuhause bleiben muss, kann man sich die Zeit wunderbar mit guten Büchern vertreiben.

Literarische Adventskalender

Es geht auch ohne Schokolade


Literarische Adventskalender

Seit dem 19. Jahrhundert gehört er zum Brauchtum rund um die Adventszeit: der Adventskalender. Woher er wirklich kommt und wer ihn erfunden hat, kann man nicht genau sagen. In vielen Familien war ein Abreißkalender, der die verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsfest anzeigte, in verschiedenen Formen vorhanden. Andere malten Kreidestriche an eine Wand, hängten Bilder auf, befestigten Kerzen an einem Kranz oder legten Strohhalme in eine Krippe.

Wo bleibt die Toleranz?

Kinderbücher über Diversität, Akzeptanz und Toleranz


Wo bleibt die Toleranz?

„Mama, heute wurde in der Schule über mich gelacht.“
Wenn der eigene Sohn mit diesen Worten nach Hause kommt, zieht sich einem der Magen zusammen. Doch so richtig entsetzt ist man, wenn man den Grund dafür hört: „Die anderen meinten, ich hätte Mädchenklamotten an.“

Der JUMBO Verlag feiert seinen 30. Geburtstag


Der JUMBO Verlag feiert seinen 30. Geburtstag

Als Gabriele Swiderski und Ulrich Maske 1991 den JUMBO Verlag gründeten, hätten sie sich nicht träumen lassen, wohin sie ihr Weg führt. Aus den sieben Titeln, mit denen sie damals an den Start gingen, sind heute 1.400 geworden. Unter dem Motto „Für Kinder das Beste“ veröffentlicht der JUMBO Verlag mit dem roten Elefanten-Logo seit 30 Jahren hochwertige und spannende Hörbücher. Aber nicht nur, den parallel zum Hörbuchprogramm erscheinen seit vielen Jahren auch Bücher.